fussball05062012Die letzten beiden Spiele der Saison waren definitiv zwei Endspiele für die D1 des SVE. Vor einer Woche stand das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Darmstadt auf dem Programm. Trotz eines guten Spiels und der 1:0 Pausenführung für Erzhausen gelang es nicht, mit einem Sieg in Darmstadt die Meisterschaft vorzeitig zu sichern. Die Darmstädter fielen auf durch teilweise unfaire Spielweise und erzwangen so den ein oder anderen Vorteil für sich. Am Ende stand es 3:2 für die Gastgeber aus Darmstadt und die Entscheidung sollte am letzten Spieltag fallen, da Erzhausen und Darmstadt nun nach wie vor Punktgleich waren. Am vergangenen Wochenende war die D1 dann zu Gast beim Drittplatzierten aus Nieder/Ober-Beerbach.

Trotz Regenwetter gelang es den Gästen aus Erzhausen, das Spiel zu dominieren. Mit einem 2:4-Sieg empfahl sich die D1 des SVE klar als Anwärter auf die Meisterschaft. Nun hing es allerdings noch vom Spiel RW Darmstadt gegen Griesheim ab, ob Erzhausen direkt Meister wird oder ob noch ein Entscheidungsspiel gegen Darmstadt notwendig wird, da die Trefferbilanz in diesem Fall bei Punktgleichheit nicht ausschlaggebend ist. Kurz nach dem Spiel wurde jedoch bekannt, das Darmstadt nicht über ein 2:2 Unentschieden hinausgekommen war und damit ist die D1 des SV Erzhausen Kreismeister 2012.

Ein dickes Lob und herzlichen Glückwunsch an alle Spieler sowie natürlich die Trainer für diese tolle Leistung! Ebenfalls herzliche Glückwünsche an die Spieler und Trainer der D2, die ihr erstes Jahr in der D-Jugend mit einem guten fünften Platz in der Kreisklasse 1 abschlossen. Wir freuen uns auf die nächste Saison!

Am 03. Juni bestritt unsere SVE I das erste von 2 Relegationsspielen um den Klassenerhalt in der Kreisoberliga Darmstadt / Groß-Gerau. Beim FC Ober-Ramstadt gelang es dem Team leider nicht, die Erfolgsserie der letzten Wochen fortzusetzen. Das Spiel endete verdient 3:0 für die taktisch sehr gut eingestellten Ober-Ramstädter, die ihr erstes Relegationsspiel wiederum 0:5 gegen die SKV Büttelborn verloren hatten, als unser Team spielfrei war.

In der ersten Halbzeit begann unsere SVE I recht gut; beide Mannschaften warteten zunächst aus den massiv gestellten Defensiven mehr darauf, dass der Gegner Fehler macht als ein eigenes Spiel aufzubauen. Eine der ganz wenigen Möglichkeiten – eben aus einem Fehler der generischen Abwehr – nutzte S. Bauer zum ersten Tor, das allerdings wegen Abseits nicht anerkannt wurde (15. Min.). Es sollte die letzte echte Chance für unsere Offensive bleiben, die gegen das Bollwerk der gegnerischen Abwehr an diesem schwarzen Sonntag überhaupt keine Mittel fand. Das Heimteam verteidigte konstant mit 8 Feldspielern, war körperlich sehr präsent und machte insbesondere den von unserer Mannschaft gerne genutzten Raum im zentralen Mittelfeld komplett zu. Damit unterband es einen Spielaufbau für unser Team erfolgreich. Eine schlechte Passquote unserer Mannschaft tat dann ihr Übriges.

In der 32. Minute, als sich noch keine Mannschaft deutliche Vorteile erspielt hatte, erzielte Ober-Ramstadt mit einem Traumschuss – unterstützt vom böigen Rückenwind - direkt in den Winkel das 1:0. Die Parole „ruhig weiterspielen und auf eigene Chancen lauern“ ging 4 Minuten später schon nicht mehr auf, als Ober-Ramstadt die jetzt zu großen Abstände zu unseren Abwehrspielern ausnutzte und das 2:0 erzielen konnte. Zu diesem Zeitpunkt blieb die Hoffnung auf die 2. Halbzeit, eine deftige Pausenansprache und das Ausnutzen des Rückenwinds in den verbleibenden 45 Minuten. Doch all das half nichts, zumal der Wind sich beruhigte und in seinem Sog strömenden Regen mitbrachte, der ein genaues Passspiel zusätzlich erschwerte und die restlichen Kräfte raubte.

Ober-Ramstadt behielt auch in Hälfte 2 seine defensive Taktik bei und verlegte seine Offensivbemühungen auf Konter, mit denen sie immer wieder gefährliche Aktionen einleiteten. Ein wenig Hoffnung auf den Anschlusstreffer keimte in der 60. Minute auf, als K. Puls einen Fernschuss aus 25 Meter an die Latte zimmerte, doch dies blieb die einzige Aktion mit Torgefahr. Ober-Ramstadt machte es 10 Minuten später besser und netzte einen Abpraller nach einem Freistoß zum 3:0 ein, ab da war das Spiel entschieden. Ein Zuschauer brachte das Fazit auf den Punkt: „Diese eine Niederlage macht alle Erfolge der Rückrunde zunichte“. Doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt: Durch einen Sieg im letzten Relegationsspiel am heutigen Mittwoch (Heimspiel, 06.06., Beginn 19.30 h) gegen Büttelborn gilt es, den allerletzten Funken Hoffnung zu wahren. Dieser entsteht dann, wenn das Glück für uns in der Aufstiegsrelegation der KOL DA/GG (falls DJK/SSG Darmstadt noch in die Gruppenliga aufsteigen sollte) zuschlägt. Dann könnten 2 Mannschaften der Abstiegsrelegation die Klasse halten. Zum Sieg gegen Büttelborn bedarf es allerdings einer erheblichen Steigerung in allen Mannschaftsteilen. Alles andere als ein deutlicher Sieg führt zwangsläufig zum endgültigen Abstieg in die A-Klasse Darmstadt. Da alle „Endspiele“ der jeweiligen Relegationsrunden am 06.06. stattfinden, kann die Frage nach der Spielklasse im Folgejahr somit erst nach dem Spieltag mit Sicherheit beantwortet werden.

Nicht viel Spaß machen zurzeit die F3-Fußballer ihren Gegner in ihrer Gruppe. In den  letzten vier Spielen konnten 31 Tore auf der Habenseite verbucht werden und 0 Tore für die Gäste. Souverän bezwang man die SG Arheilgen III mit 14:0, ein 11:0 gegen SV Traisa III sowie Siege gegen TSG Wixhausen II und die TSG Messel II folgten. Gegen Arheilgen zeigten sich Anton und Nicolas sehr treffsicher. 11 von 14 Treffern gingen auf das Konto der beiden Torschützen. Till, Ed Jones und Sercan steuerten den Rest der Tore für Erzhausen in diesem Spiel bei.

Ein Dank in diesem Spiel geht an die Aushilfen aus der G-Jugend Linus im Tor und Conor, die die Mannschaft tatkräftig unterstützten. Gegen Traisa sah es anfangs nicht so gut aus. Traisa mit einer fast kompletten Mädelsmannschaft angereist machte ihre Sache in Halbzeit eins gut. In den ersten 20 Minuten noch ganz Gentleman-Like versenkten die Jungs nur zweimal den Ball im gegnerischen Tor. Doch dies sollte sich in Halbzeit zwei  ändern. Vor allem Giuliano, eine Leihgabe der G-Jugend, konnte mit fünf Treffern im zweiten Abschnitt glänzen und auch Luca aus der G-Jugend erzielte sein erstes Tor in der höheren Altersklasse. Gegen die Nachbarn aus Wixhausen taten sich die Jungs diesmal sichtlich schwer. Ein 2:0 Sieg durch Tore von Luca und Sercan wurde am Ende im Heft der Trainer notiert. Das Ergebnis am letzten Wochenende gegen die TSG Messel fiel mit einem 4:0 dann doch wieder recht deutlich aus.

Für die F1 läuft es in der laufenden Runde gut. Aber man merkt schon. Dass man  sich mit den spielstärksten Mannschaften aus dem Bezirk misst. Dreizehn von fünfzehn möglichen Punkten erarbeitete sich das Team in den letzten fünf Spielen. Einem 3:2 Sieg gegen SKV RW Darmstadt, folgte ein 1:2 Auswärtssieg gegen den bis dahin ungeschlagenen SV St. Stephan Griesheim.  Im Spiel gegen SG GW Darmstadt musste man sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Dank besseren Windverhältnissen in Halbzeit eins konnte Grün Weiß gut vorlegen und die F1  musste einem 0:3 Rückstand hinterherlaufen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte Leon durch einen Foul-Siebener den Rückstand auf 1:3 verkürzen. In Halbzeit zwei schaffte die F1 es nicht die Windverhältnisse für sich zu nutzen und sie machten es für die Zuschauer spannend. Durch den kurzfristigen Ausfall von Torwart Filip musste die F1, die ohne Auswechselspieler angetreten war,  in Unterzahl versuchen die drohende Niederlage abzuwenden.

Dank 2 Treffern von Levin in Halbzeit zwei trennten sich die Mannschaften am Ende 3:3. Im folgenden Spiel gegen BG Darmstadt kontrollierten die Erzhäuser Kicker 40 Minuten lang die Partie. Zweimal Tim.S. und je ein Tor von Jannik und Levin besiegelten den 1:4 Auswärtssieg. Im letzten Spiel gegen den FC Ober-Ramstadt sah es anfangs nach einem deutlichen Heimsieg aus. Mit einen Kracher aus zweiter Reihe eröffnete Tim T. die Partie. Ein schönes Freistoßtor durch Levin und ein verwandelter 9-Meter brachte die beruhigende 3:0 Pausenführung. In Halbzeit zwei drehte Ober-Ramstadt noch einmal auf. Zwei schnelle Tore durch die Gastgeber drohten das Spiel zu kippen, bevor Tim S. mit seinem Treffer die Erzhäuser wieder auf die Siegesstrasse brachte. Ober-Ramstadt erzielte kurz vor Ende noch das 4:3, aber auch diese drei Punkte konnte die F1 auf der Habenseite verbuchen.

Es spielten für die F1 und F3 Filip Dzinic, Jannik Lorei (1), Levin Bozkurt (7), Tim Theisinger (1), Tim Schildger (5), Leon Haberstock (2), Joshua Kuck, Florian Niesporek, Anton  Makrushin (11), Luca Janeck (1), Gereon Heuter, Sercan Aygül (3), Nicolas Holetic (6), Till Kretschmann (1), EdJones Momo (3) und Linus Wildhirt, Conor Bohn, Luca Basel (1), Giuliano Wimmer (5) aus der G-Jugend - nochmals Danke an diese vier  Jungs.

22032012

10:0 für die F3 und ein 8:1 der F1 bedeutete am vergangenen Wochenende einen guten Start nach der Winterpause für die jungen Fußballer. Den Start in die Freiluftsaison machte die F3 gegen TUS Griesheim II. Gleich von Beginn an machte die F3 viel Druck und Anton führte seine Mannschaft mit seinen drei Treffern in Halbzeit eins auf die Siegerstraße. Tills scharfer Schuss aus zweiter Reihe hätte fast das Ergebnis noch höher geschraubt, aber dank Pfosten für Griesheim blieb es beim 3:0. In Halbzeit zwei konnte vor allem Nicolas mit 5 von 7 erzielten Treffern für Erzhausen glänzen. An diesem Samstagvormittag passte alles zusammen, der Abwehrverband um Torwart Gereon, der gerne öfters mal einen Ball pariert hätte, stand mit Till und Luca sicher und Sercan und Ed Jones machten mit ihrer guten Leistung im Spiel das Team komplett.

Die F1 hatte gleich im Anschluss SC Vikt. 06 Griesheim zu Gast, die mit einem 8:1 nach Hause geschickt wurden. Den Startschuss machte Tim S. mit einem schönen Kopfballtreffer für Erzhausen. Vikt. 06 Griesheim kämpfte gut, aber Erzhausen war stärker. Tim S. und Levin erhöhten bis zur Halbzeit zum 3:0. Die von Marco Holetic als Unparteiischer sicher geleitete Partie, startete in Halbzeit zwei mit dem einzigen Treffer für Victoria Griesheim an diesem Tag. Dank der sicheren Abwehr um Torwart Filipp, konnten die Erzhäuser Jungs noch 5 weitere Bälle im Kasten des Gegners versenken und den sonnigsten Tag in diesem Jahr mit einer guten Leistung krönen.

--16 Treffer für die F-Jugend erzielten v.l. im Bild Nicolas, Tim S. und Anton –

Es spielten für die F1: Filip Dzinic, Jannik Lorei, Levin Bozkurt (1), Tim Theisinger, Tim Schildger (6), Leon Haberstock (1), Joshua Kuck, Florian Niesporek und für die F3: Anton Makrushin (5), Luca Janeck, Gereon Heuter, Sercan Aygül, Nicolas Holetic (5), Till Kretschmann, EdJones Momo

news_11_09_2011

In den letzten drei Spielen in der Qualifikation  konnte die F1 drei verdiente Siege feiern. Als erstes wurde der FC Alsbach mit 13:2 nach Hause geschickt. In diesem Spiel konnten sich gleich 7 Spieler in die Torschützenliste eintragen. Nachdem sich die Erzhäuser zu Halbzeit ein 10:0 heraus gespielt hatten, schaltete man in Halbzeit 2 einen Gang zurück und Alsbach kam dann doch noch zu zwei Torerfolgen. In diesem Spiel konnte Levin O. sein erstes Tor für Erzhausen erzielen und Abwehrchef Jannik schaffte den ersten Hattrick seiner Fußballkarriere und wird zu einer immer „größeren Gefahr“ für die Stammstürmer und Torgaranten Levin B. und Tim S, die beide auch jeweils dreimal das Netz zum Wackeln brachten. Bei der TuS Griesheim im nächsten Spiel hielten die Torleute ihren Kasten wieder sauber. Da geteiltes Leid halbes Leid ist, wechselten sich Leon und Gereon im Tor ab, da der Gegner aus Griesheim sich keinerlei Torgelegenheiten erspielen konnte und der Erzhäuser Keeper  an diesem Tag einen eher langweiligen Job zu verbuchen hatte. Ein ungefährdeter 10:0 Auswärtssieg konnten die Jungs auf ihrer Habenseite verbuchen. Sehenswert war der Treffer von Florian, der seinen Kopf goldrichtig platzierte und ein schönes Kopfballtor für die F1 erzielte.  Am vergangenen Wochenende traf man dann auf den SV Hahn, der bis dahin auch ohne Punktverlust durch die Qualifikation marschierte. Levin B. und Tim S. brachten die Erzhäuser schnell in Führung und ein 4:0 Halbzeitstand machte die Hoffnung auf einen Auswärtssieg für Hahn schnell zu Nichte. Leon, Flo mit einem Treffer fast von der Mittellinie und Janniks Freitstoßtor in Halbzeit zwei machten den 7:0 Sieg perfekt. In den letzten drei Spielen wurden eingesetzt:

Im Tor und Feld :Filip Dzinic (1), Leon Haberstock (2 ), Gereon Heuter.

Im Feld:, Jannik Lorei (7), Levin Bozkurt (7), Tim Theisinger (1),  Luca Janeck, Tim Schildger (6), Anton  Makrushin. Luca Janeck, Nicolas Holetic, Joshua Kuck (1), Florian Niesporek (2),  Levin Oezsevim (3).