HM_120513Am Sonntag dem 13.5.2012 fand die diesjährige Hessenmeisterschaft im Kunstradfahren der Schüler in Biblis statt. Als erster Starter für Erzhausen ging Jonas Lotz im 1er Schüler U13 an den Start . Durch eine Unsicherheit am Ende seines Programms verpasste er an diesem Tag  einen Podestplatz und belegte  am Ende Rang 4. 

Nach ihm startete in der gleichen Klasse Maximillian Eimuth. Er hatte an diesem Tage mehr Glück und sicherte  sich gegen die starke Konkurrenz den 3. Platz. Am nächsten Wochenende nehmen die Sportler am Pokalfahren in Mörfelden teil. Dies bietet interessierten Erzhäusern die Möglichkeit eine Radtour am Sonntag  Vormittag mit einem Besuch der Mörfelder Sporthalle zu verbinden.
IMG_3764-001

Am 12.05.2012 folgten zwei Erzhäuser Mannschaften der Einladung  zum Walter Braun Turnier in Frankfurt-Heddernheim. In der Altersklasse U13 starteten Leon Fischer und Lukas Klink, der für David Christ einsprang.  Außer Erzhausen starteten in dieser Altersklasse noch Heddernheim I & II, RTK Krofdorf und SKV Mörfelden. Gespielt wurde eine Doppelrunde jeder gegen jeden. Die Mannschaft aus Erzhausen überzeugte insgesamt durch gekonntes Zusammenspiel. Insbesondere dem 2 Jahre jüngeren Lukas Kling gelang es immer wieder durch geschicktes Fahrverhalten den Spielfluss der anderen Mannschaften zu unterbinden und auch Leon Fischer überzeugte auf der ungewohnten Torspieler Position. Am Ende konnte sich Erzhausen über  8 Siege aus 8 Spielen freuen und  mit 24 Punkten und 30:3 Toren den 1. Platz erringen.

In der Altersklasse U17 starteten für Erzhausen Peter Schima und Paul Schwuchow. Weil auch hier kurzfristig zwei Mannschaften ausfielen und insgesamt nur 4 Mannschaften am Start waren, wurde ebenfalls eine Doppelrunde jeder gegen jeden gespielt. Das eingespielte Team aus Erzhausen begann sehr konzentriert und gewann die Spiele gegen RV Offenbach-Bieber und Heddernheim II jeweils ohne Gegentor. Gegen die ebenfalls im deutschen D-Kader spielende Mannschaft aus Heddernheim I entwickelten sich zwei spannende Spiele. Das erste Spiel konnte Erzhausen mit 5:3  gewinnen und die zweite Begegnung endete 2:2 Unentschieden. Mit 16 Punkten und 27:5 Toren aus 6 Spielen erreichten Schima/Schwuchow  ebenfalls der 1. Platz bei diesem Turnier.     

Die Trainer Hubert Klink und Willi Deußer freuten sich über das überaus erfolgreiche Abschneiden bei diesem Turnier. Waren hier doch ausschließlich Mannschaften aus anderen hessischen Bezirken am Start, gegen die sich die Jugendradballer vom SVE gut behaupten und durchsetzen konnten.

Zur Qualifikation für den Bezirkspokal 2012 wurden in 2 Gruppen zu je 7 Mannschaften  die besten 8 Mannschaften ermittelt. Diese spielen dann im Finale am 16.06.2012 in Rüsselsheim  den Bezirkspokal im Weltcup-Modus untereinander aus.

Da eine Mannschaft aus Mörfelden nicht antreten konnte, standen für alle Mannschaften  nur noch 5 Spiele auf dem Programm. Erzhausen erwischte einen super Start und gewann sein erstes Spiel hoch verdient mit 3:0 gegen Rüsselsheim. Im zweiten Spiel kassierten Christ/Fischer eine  2:6 Niederlage gegen Ginsheim III. Hier verlor die Mannschaft in der zweiten Halbzeit komplett den Faden  und es gelang  fast gar nichts mehr. Gegen den letztjährigen U11 Hessenmeister aus Ginsheim I zeigten Christ/Fischer dann wieder eine konzentrierte Leistung und gewannen ein spannendes Spiel mit 2:1. Die letzten beiden Spiele wurden gegen Ginsheim II mit 4:0 und gegen Mörfelden II mit 5:0 sicher gewonnen.  

Damit qualifizierten sich Christ/Fischer mit vier Siegen und einer Niederlage für das Bezirkspokalfinale. Die Mannschaft zeigte sich nach langer Wettkampfpause spielerisch verbessert und erarbeitete sich insgesamt sehr viele Torchancen. Trainer Horst Kowatsch war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden, da die Mannschaft selbst nicht so recht wusste wie ihr Leistungsvermögen vor diesem Spieltag einzuschätzen war.

Den letzten Spieltag im Bezirk-Süd bestritten die 3 Erzhäuser Mannschaften am Sonntag den 22.04.2012 in Eberstadt. Als weitere Mannschaften waren die Gastgeber aus Eberstadt I, II und III sowie Klein-Gerau anwesend. Ziel war es an diesem Spieltag sich noch unter die ersten 5 Mannschaften in der Tabelle zu schieben. Eine solche Platzierung hätte dann zur Teilnahme an der Hessenmeisterschaft  berechtigt. Gerade für die beiden neuformierten Mannschaften SVE II & SVE III, die  in ihrer ersten Saison noch Wettkampfpraxis sammeln sollten, war die Anspannung doch sehr groß.

SVE III Oscar Schwuchow/Jan Reinig verloren leider ihre ersten beide Spiele sehr unglücklich gegen Eberstadt III mit 0:2 und gegen Klein-Gerau mit 1:2. Auch in den Spielen gegen Eberstadt I und Eberstadt II kämpfte SVE III vorbildlich, konnten aber leider keine Punkte mehr verbuchen. Die Spiele von SVE II Nico Viehrig/Jannik Becker  waren alle hart umkämpft. So gewannen SVE II ihre Spiele gegen Eberstadt III mit 1:0 und gegen Eberstadt II mit 2:1. Durch die beiden Niederlagen gegen Eberstadt I mit 0:1 und Klein-Gerau mit 1:2 verpasste man die Qualifikation ganz knapp und belegte am Ende den 6. Platz. Ein Punkt mehr hätte gereicht um sich für das Finale zu qualifizieren. Das eingespielte und ein Jahr ältere Team SVE I Lukas Klink/Jannis Fischer überzeugte mit 4 Siegen wieder einmal mehr beim  Torabschluss und auch die Treffsicherheit vom 4-Meter Punkt trug dazu bei, dass SVE I mit 24 Punkten 67:3 Toren die beste Tordifferenz in dieser Qualifikation erzielten und als Tabellenzweiter  das Finale erreichten.

Für das Finale am 10.06.2012 in Erzhausen stehen somit 5 von 8 Mannschafte fest. Aus dem Bezirk Hessen-Mitte werden dann noch die 3 fehlenden Mannschaften am 20.05.2012 ermittelt. Aus dem Bezirk-Süd haben sich die Mannschaften aus Hähnlein I, Erzhausen I, Ginsheim, Eberstadt I und Klein-Gerau qualifiziert.

D_Kadersichtung_250312

Am letzten Sonntag , dem 25.3.2012, fand in Dornheim die 1. D-Kadersichtung mit möglicher Nachqualifikation für die Hessenmeisterschaft statt. Jonas Lotz startete als erster in der Klasse Schüler U13.

Mit 31,43 herausgefahrenen Punkten, blieb er an diesem Tag deutlich unter seiner persönlichen Bestleistung und belegte am Ende Platz 4. Nach ihm startete Maximilian Eimuth in der gleichen Klasse.Er stellte mit 37,67 herausgefahrenen Punkten eine neue persönlich Bestleistung auf und erreichte damit am Ende Platz 3.

Beide Sportler haben damit,auch Dank ihrer bisherigen Saisonleistungen ,die Qualifikation für die diesjährige Hessenmeisterschaft am 13. Mai in Biblis erreicht.