SVE Radball – Halbfinale Deutsche Meisterschaft

2018_04_09_radsport.jpg(pf) Jannis Fischer und Lukas Klink spielten am Samstag, den 7.04.2018 in Gruppe 3, das Halbfinalturnier zur Deutschen Meisterschaft in Bilshausen. Mit 9 Punkten und 18:7 Toren erreichte Erzhausen den 4. Platz und konnten sich nicht für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Im ersten Spiel trafen Klink/Fischer auf die Mannschaftskameraden aus dem hessischen D-Kader und Hessenmeister vom RV Laubach. Erzhausen führte zur Halbzeit mit zwei Toren und konnte diese Führung bis zum 3:1 Endstand halten. Anschließend gewann Erzhausen mit 9:0 gegen die Mannschaft vom RC Iserlohn aus Nordrhein-Westfalen. Auch gegen die SG Lückersdorf-Gelenau aus Sachsen spielten Klink/Fischer von Beginn an konzentriert und gewannen mit 3:0. Im vierten Spiel traf Erzhausen auf den gastgebenden Verein und Niedersachsenmeister vom RV Bilshausen. Gegen den späteren Turniersieger gerieten die Erzhäuser mit zwei Toren in Rückstand und konnten gegen die abgeklärt spielenden Niedersachsen nur noch auf 1:2 verkürzen. Durch diese Niederlage musste nun unbedingt im letzten Spiel gewonnen werden, um die Finalteilnahme doch noch zu erreichen. Gegen den Sachsenmeister vom SV Lippersdorf unterliefen Klink/Fischer zu viele Fehler und man verlor dieses Spiel mit 2:4. In diesen sehr spannenden Halbfinalturnier qualifizierten sich Bilshausen (11 Punkte) und Laubach (10 Punkte) für das Finale zur Deutschen Meisterschaft ganz knapp vor Lippersdorf (10 Punkte) und Erzhausen (9 Punkte). Lückersdorf-Gelenau (3 Punkte) und Iserlohn (0 Punkte) belegten die Plätze fünf und sechs.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen