Liebe Mitglieder der SVE, 

aufgrund der neuen Einschränkungen zur Eindämmung der CORONA-Pandemie muss der Übungsbetrieb leider ab dem 2. November 2020 eingestellt werden!

Der SVE-Vorstand hat hierzu eine kurzfristige Vorstandssitzung abgehalten. Laut den Bestimmungen, die ab dem 02.11.2020 für den gesamten November gültig sind, darf kein Sportbetrieb im Freizeit- und Amateursportbereich durchgeführt werden. Davon sind auch wir betroffen.

Im November wird es daher keinen Übungsbetrieb (in allen Sportbereichen) geben. 

Wir beobachten die Situation weiterhin genau und werden auf Änderungen zeitnah reagieren. Wir wissen, dass die aktuelle Situation für viele auch finanzielle Folgen haben kann wird. Wie bereits beim letzten Lockdown ist es uns aber wichtig, mit Euch in Kontakt zu treten. Sollte sich ein Engpass ergeben möchten wir Euch ermuntern mit uns Kontakt aufzunehmen. Es wird sich sicherlich eine Lösung finden lassen. Wir als SVE’ler haben schon mehrfach bewiesen, dass man eine Krise meistern kann, wenn man zur Gemeinschaft steht.

Deshalb möchten wir an Euch appellieren: Bleibt unserer SVE treu!

Wir hoffen inständig, dass es mit der 4-wöchigen Schließung geschafft ist den Virus einzudämmen und werden, sobald es uns die Behörden erlauben, den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen.

Mit dem Wunsch 

Bleibt zuhause!
Bleibt gesund!
Bleibt SVE’ler!

 

grüßt Euch der

Geschäftsführende Vorstand

der Sportvereinigung Erzhausen e.V

SVE Radball – Klink/Schulz erreichen Finale zur Deutschen Meisterschaft

radsport_2019-05-13.jpg(pf) Die U13 Mannschaft Jonas Klink und Ansgar Schulz haben sich für die Deutsche Meisterschaft am 15.-16.06.2019 in Ebersdorf bei Coburg qualifiziert. Betreut durch Trainer Horst Kowatsch erspielten sie sich am letzten Samstag in eigener Halle einen zweiten Platz im DM Halbfinalturnier der Gruppe 4. Erzhausen startete mit einem Sieg gegen den SV Eula I (SAC) mit 4:1 gut in das Turnier. Das zweite Spiel gegen den Baden-Württembergischen Vertreter vom RV Langenschiltach I (WTB) war bis zum Ende spannend und endete 3:3 unentschieden. Danach erspielte sich Erzhausen zwei weitere Siege mit 5:2 gegen RV Großheubach I (BAY) und mit 3:0 gegen LRV Cottbus. Damit war die Qualifikation so gut wie geschafft und im letzten Spiel ging es gegen den RSV Zscherben (SAH) um den Gruppensieg. Erzhausen geriet mit 0:2 in Rückstand und konnte nur noch auf 2:1 verkürzen. Als Gruppenzweiter und dank der besseren Tordifferenz hat sich Erzhausen (10 Punkte) trotzdem zusammen mit Zscherben (12 Punkte) für das Finale zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Klink/Schulz haben sich damit unter die besten acht Mannschaften aus Deutschland gespielt. Außer Erzhausen haben sich in der Altersklasse U13 noch drei weitere hessische Mannschaften bei den insgesamt vier Halbfinalturnieren qualifiziert. Dass darunter auch Worfelden und Mörfelden sind, zeigt die hohe Leistungsqualität im Bezirk Hessen-Süd. An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an die Pfungstädter Brauerei für die bereitgestellte Fassbrause, die bei der Siegerehrung an alle Kinder verteilt wurde. Der Radsportvorstand wünscht der Erzhäuser Mannschaft viel Erfolg für die nun anstehende Aufgabe bei der Deutschen Meisterschaft.