3.Platz für Schulz / Klink auf Deutscher Meisterschaft

radsport_2019_06_17.jpgAm 15./16.6. fanden im fränkischen Ebersdorf die Deutschen Schülermeisterschaften im Radball statt. Für die SV Erzhausen hatten sich dafür in der Altersklasse U13 Ansgar Schulz und Jonas Klink qualifiziert. Nach 7 Spielen verteilt auf 5 Blöcke schafften sie dabei eine kleine Überraschung und holten mit dem 3.Platz die erste Medaille für die SVE bei einer Deutschen Meisterschaft.

Los ging es am Samstag Vormittag mit der Partie gegen Krofdorf aus Mittelhessen. Schulz / Klink waren zu Beginn nicht so ganz bei der Sache und gerieten auch schnell in Rückstand, den Krofdorf bis zur Pause noch erhöhte. Erst nach der Halbzeitansage der Trainer fanden die SVE Spieler besser ins Spiel, konnten aber eine knappe 2:3 Niederlage nicht mehr verhindern. Danach trafen sie auf den Nachbarn aus Mörfelden. Jetzt waren Schulz / Klink voll da, spielten konzentriert und erzielten den wichtigen Führungstreffer. Von nun an kontrollierten sie das Spiel und konnten den Vorsprung sogar noch erhöhen. Kurz vor Ende kam Mörfelden zwar noch zum 3:2 Anschlusstreffer, aber die 3 Punkte gingen nach Erzhausen.

Nach einer längeren Pause mussten Schulz / Klink im 2.Block gegen einen der Favoriten, Lüblow aus Mecklenburg-Vorpommern antreten. Sie taten sich schwer Chancen herauszuspielen, Lüblow hingegen nutzte seine wenigen eiskalt aus. Die SVESpieler kamen nur zu einem Treffer und mussten sich wieder nur knapp mit 1:2 geschlagen geben.

Zum Abschluss des Tages kam es im Abendblock zur Revanche gegen Zscherben. Dieser Mannschaft waren Schulz / Klink beim Halbfinalturnier noch knapp mit 1:2 unterlegen. Sie zeigten ihr bestes Spiel des Tages und ließen von Beginn an keine Zweifel aufkommen wer das Feld als Sieger verlassen würde. Zscherben wurde sofort unter Druck gesetzt und so war es nur eine Frage der Zeit bis Schulz / Klink in Führung gehen konnten und diese auch weiter ausbauten. Auch eine kleine Unachtsamkeit, die zu einem Gegentreffer führte, brachte sie nicht aus dem Tritt und so wurde das Spiel mit 4:1 klar gewonnen.

Am Sonntag ging es dann um Punkt 8:00 Uhr mit der Partie gegen Worfelden, in einem weiteren Nachbarschaftsduell weiter. Schulz / Klink gingen hier zwar mit 1:0 Führung, konnten aber danach dem Spiel des späteren Deutschen Meisters nichts mehr entgegensetzen und unterlagen verdient mit 1:4 Toren. Gegen Graben aus Baden-Württemburg waren Schulz / Klink zu Beginn etwas unkonzentriert und gerieten schnell mit 0:2 in Rückstand. Nach einer klaren Ansage von der Trainerbank waren sie wie ausgewechselt. Innerhalb einer Minute drehten sie das Spiel und gingen mit 3:2 in Führung. Jetzt zogen sie gekonnt die Fäden und brachten die Punkte mit einem klarem 6:3 Sieg sicher unter Dach und Fach. Nach einer längeren Pause musste im letzten Block die Entscheidung fallen. Jede Mannschaft musste noch ein Spiel austragen. Schulz / Klink konnten mit einem Sieg gegen Wallbach, ebenfalls aus Baden-Württemberg, Platz 3 erreichen. Bei einer Niederlage konnten sie aber sogar bis auf Platz 6 abrutschen. Dementsprechend nervös gingen die Jungs ins Spiel. Auch die 1:0 Führung brachte keine Sicherheit. Wallbach konnte ausgleichen, aber Schulz / Klink behielten die Ruhe, spielten sicher weiter und erzielten durch einen Strafstoß, der nervenstark verwandelt wurde, den Treffer zum 2:1, diesen knappen Vorsprung verteidigten sie dann bis zum erlösenden Schlusspfiff.

Mit 12 Punkten waren sie jetzt punktgleich mit Mörfelden, aber dank der besseren Tordifferenz, musste sich der Trainingspartner aus dem Hessenkader mit dem undankbaren 4.Platz zufrieden geben. Ansgar Schulz und Jonas Klink hingegen schafften mit ihren Trainern Horst Kowatsch und Hubert Klink und dem 3.Platz den größten Erfolg in der Erzhäuser Radballgeschichte. Deutscher Meister wurde überlegen Worfelden mit 19 Punkten, vor Lüblow mit 13 Punkten.

Hubert Klink

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.