Musik für alle Sinne

chorgemeinschaft_2019_11_12.jpgSingen boomt. Das Image hat sich gewandelt. Von jung bis 100. Bei uns ist jeder einfach nur willkommen. Mit Herz und Seele dabei sein, Spaß haben, sich aufgenommen fühlen. In der Freude an der Musik vereint. Von wegen spießig und verstaubt – glatt das Gegenteil ist der Fall. Wir wollen uns wo notwendig neu erfinden, alte Zöpfe abschneiden ohne die Wurzeln zu verletzen. Traditionsreich ist gut, sozusagen eine Errungenschaft der Musik, aber Zukunft ist alles. Und die wollen wir als Chor haben. Wenn der einzelne im Publikum sich persönlich angesprochen fühlt, wenn er sich gar wünscht, selbst mit uns auf der Bühne zu stehen, dann haben wir alles richtig gemacht und genau dahin wollen wir.

Uns trägt die Liebe zur Musik und zum Gesang. Dabei muss nicht alles perfekt sein, wie oft beklagt wird, sondern das Gefühl und die Zielrichtung müssen stimmen. Wir wollen die Musik- egal ob klassisch oder modern- verstehen, sie hören und fühlen, sie singend interpretieren und zu den Menschen transportieren. Wir freuen uns auf unsere Chorproben an jedem Mittwoch. Sie sind nie langweilig, nie trocken und sie machen uns Spaß. Wir lachen viel und wir sind füreinander da und unterstützen uns gegenseitig. Musik verbindet uns und soll uns auch mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, verbinden. Mit unserem neuen Chorleiter Christhard Janetzki, der mit viel Schwung versucht, uns die Empathie in die Stimme zu legen, also die Bereitschaft und Fähigkeit Empfindungen, Emotionen und Gedanken anderer Menschen zu erkennen, zu verstehen und nach zu empfinden. Es macht einfach Freude. Unser Blick ist in die Zukunft gerichtet. Wir wollen aus Fehlern lernen und weiter an Stimme, Leidenschaft, Taktgefühl, Ausdruckskraft und Mimik arbeiten. Dabei ist jeder Einzelne wichtig und Teil von etwas Besonderem – uns als Chor.

Unser nächstes größeres Ziel ist unser Jubiläumskonzert am 25. Oktober nächsten Jahres aus Anlass unseres 145jährigen Bestehens unter dem Motto „Musik für alle Sinne“. Dabei sollen neben klassischen Stücken auch Lieder und Schlager namhafter Künstler aus der jüngeren Vergangenheit erklingen. Wir beginnen jetzt mit den Proben dafür. Beste Gelegenheit also für Sie, bei uns einzusteigen. Singen tut nicht weh und ist vor allem in jeder Beziehung gesund, hilft gegen Depressionen, Kummer, Alleinsein und lässt den Alltag vergessen. Also trauen Sie sich, raus aus dem Versteck, runter von der Couch und Singen gehen. Wir proben jeden Mittwoch von 19 bis 20:30 Uhr im Sportheim und setzen uns anschließend noch gerne in der Gaststätte gemütlich beisammen. Wir freuen uns auf Sie.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.