4. Platz beim Aufstiegsfinale zur 5er Radball Bundesliga

vierter_platz_aufstiegsfinale_radball_bundesliga_sv_erzhausen.png

Am 03.12.2022 fand das Finale der Aufstiegsrunde zur 5er-Radball Bundesliga in Erzhausen statt.

Die Spielgemeinschaft Erzhausen-Eberstadt traf im ersten Spiel auf die SG Worfelden-Heddernheim. Nach einem vorsichtigen Beginn beider Mannschaften konnte Worfelden-Heddernheim einen Stellungsfehler der Erzhäuser eiskalt ausnutzen und mit 1:0 in Führung gehen. Nach der Halbzeit war das Heimteam deutlich präsenter und konnte einige Chancen erspielen, lediglich der Pfosten stand dem Ausgleich im Weg. Somit starteten die Erzhäuser mit einer Niederlage in das Turnier.

In der zweiten Partie gegen das favorisierte Team aus Ginsheim waren die Erzhäuser bereits unter Druck. Bei einer Niederlage waren die Aufstiegshoffnungen schon fast zunichte. Nach einem ausgeglichenen Beginn konnten die Ginsheimer einen Fehlpass im Aufbau zum 1:0 verwandeln. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnten die Erzhäuser eine Großchance nicht zum Ausgleich nutzen, hingegen traf Ginsheim mit einem Schuss durch das Tretlager zum 2:0 Pausenstand. In der zweiten Halbzeit warf das Heimteam alles in den Angriff und wurde mit dem 2:1 Anschlusstreffer belohnt. Weiter Chancen auf beiden Seiten blieben allerdings ungenutzt.

Im letzten Spiel des Tages gegen die SG Oberesslingen-Reichenbach war der Aufstieg für Erzhausen-Eberstadt nicht mehr möglich. Dennoch entwickelte sich ein sehr ansehnliches Spiel. Der Gast aus Oberesslingen-Reichenbach ging schnell mit 1:0 in Führung. Kurz darauf parierte Paul Schwuchow einen Strafstoß. Wieder waren es die Gäste, die einen gut herausgespielten Angriff mit einem Tor abschließen konnten. In der zweiten Halbzeit konnten die Erzhäuser mit ihrem Kampfgeist die Partie noch einmal spannend machen. Innerhalb weniger Minuten wurde der Ausgleich zum 2:2 erzielt. Mit der Euphorie sollte nun der erste Sieg eingefahren werden. Leider nutzen die Gäste die einzige gute Chance der zweiten Halbzeit zum 3:2 Siegtreffer.

Mit 0 Punkten aus 3 Spielen belegten die Erzhäuser Radballer den letzten Platz. Das Team kann auf diese Leistung der erst zweiten Saison dennoch stolz sein und einen weiteren Anlauf im nächsten Jahr nehmen.

Zudem bedankt sich das Team um Paul Schwuchow, Florian Bartl, Dominik Leiser, Alexander Lücker, Tobias Bolduan, Jannis Fischer, Lukas Klink und Leonard Grebe bei der Gärtnerei Geiger, Bastias Haarstudio, Reisebüro Thomaschautzki, Gartengestaltung Jung, Bestattungsinstitut Bachmann und Norbert Grebe für die Spenden sowie bei allen freiwilligen Helfern und Fans, die die Ausrichtung erst ermöglicht haben.