Gruppenbild Abteilung Judo der SV ErzhausenBei schönstem Sonnenwetter und angenehmen Temperaturen trafen sich am 26.07.2014 18 aktive und ehemalige Judoka der SVE mit Partnern und Kindern zu ihrem 35jährigen Judojubiläum am Schützenhaus des Schützenvereins Waidmannsheil e.V. Erzhausen.

Judoka der Sportvereinigung Erzhausen Am 23.07.2014 fand bei den Judoka der Sportvereinigung Erzhausen die Prüfung für die Farben Gelb, Gelb-Orange, und Orange statt. Die Trainer Marcos, Martin, Norman und Sascha hatten 10 Judoka für diese Prüfung intensiv vorbereitet. Vor den strengen Augen des früheren Judotrainers und jetzigen Prüfers Manfred Kling mussten die Anwärter beweisen, dass sie die geforderten Techniken beherrschen. Geprüft wurden korrekte Fall- und Wurftechniken, sowie die Bodenarbeit. Zum Schluss zeigten alle Judoka, dass sie die erlernten Techniken auch im Randori (Übungskampf) anwenden können. Die Judoka Ahmed, Finn, Luca, Marc, Oko, Omar, Philip R., Philipp S, Vinh Duc und Vinh Phuc waren sehr glücklich darüber, dass sie die Prüfung bestanden hatten und nahmen voller Stolz die Urkunden und neuen Gürtelfarben entgegen. Das Bild zeigt die Judoka mit den Trainern Marcos, Norman und Sascha.

Die Judokas des SV Erzhausen nach Erfolgreicher GürtelprüfungAm 16.07.2014 fand bei den Judoka der Sportvereinigung Erzhausen wieder eine Gürtelprüfung statt. Die Trainer Marcos, Martin und Norman hatten 7 Judoka für die weiß-gelbe Prüfung intensiv vorbereitet. Vor den strengen Augen des früheren Judotrainers und jetzigen Prüfers Manfred Kling mussten die Anwärter beweisen, dass sie die geforderten Techniken beherrschen. Geprüft wurden korrekte Fall- und Wurftechniken, sowie die Bodenarbeit. Zum Schluss zeigten alle Judoka, dass sie die erlernten Techniken auch im Randori (Übungskampf) anwenden können. Die erfolgreiche Prüfung zum weiß-gelben Gürtel legten Ben, Corinna, David, Marvin, Miguel, Robin und Victor ab. Die Judoka waren sehr glücklich und hatten schnell die Nervosität und den unruhigen Schlaf in der Nacht zuvor vergessen. Das Bild zeigt die Judoka mit den Trainern Norman und Martin.

Am 25.05.14 nahmen die zehn Erzhäuser Judoka Arwin, David, Finn, Luca, Marc, Miguel, Philip, Robin, Victor und Yann am 6. Spargel-Randori in Weiterstadt teil. Besonders hervorzuheben ist, dass sich fünf Judoka noch vor ihrer ersten Gürtelprüfung zur Teilnahme gemeldet hatten. Von diesen erkämpften Robin und Victor sogar in ihrer Gewichtsklasse den 1. Platz. Auch die anderen Judoka konnten sich auf den vorderen Rängen platzieren. Es gehört schon etwas Mut dazu, sich im direkten Vergleich mit ca. 80 Judoka aus mehreren Vereinen auf der Matte zu messen. Aber es zeigt sich auch, dass dieser Mut belohnt wird. Für diese Leistungen wurden von der Landtagsabgeordneten Heike Hofmann Medaillen und Urkunden überreicht.

Am 30.11.13 nahmen die sieben Erzhäuser Judoka Ahmed, Finn, Luca, Marc, Omar, Vinh Phuc und Yann am jährlichen Nikolausrandori in Egelsbach teil.

Besonders hervorzuheben ist, dass drei Judoka erst eineinhalb Wochen vorher die weiß-gelbe Gürtelprüfung bestanden hatten. Es gehört schon etwas Mut dazu, sich im direkten Vergleich mit Judoka aus anderen Vereinen auf der Matte zu messen, aber es zeigt sich auch, dass dieser Mut belohnt wird. Die Erzhäuser Judoka konnten insgesamt 4 erste, 2 zweite und einen dritten Platz erkämpfen. Für diese Leistungen wurden Medaillen und Urkunden überreicht. Außerdem errangen sie noch den dritten Platz in der Mannschaftswertung. Hoffentlich wagen auch andere Judoka der SVE den Schritt zum ersten Randori oder schnuppern wenigstens schon einmal Wettkampfluft, indem sie die aktiven Judoka vom Mattenrand aus anfeuern.