qualifizieren sich für das Bezirksfinale 2011

Nachdem Christ/Fischer die Qualifikation zur Hessenliga im Radball U13 knapp verpassten, konnte man sich auf Bezirksebene neu beweisen. Durch diese, über 2 Spieltage ausgetragenen Qualifikation, hatte die Mannschaft noch die Möglichkeit, sich für das Bezirksfinale zu empfehlen. Dazu musste man mindestens unter die ersten drei von den insgesamt sieben teilnehmenden Mannschaften kommen.  Auf Platz 3 liegend hatte man den ersten Spieltag beendet. Nun galt es am zweiten Spieltag, den dritten Platz zu verteidigen. Leider verlor man das erste Spiel gegen den späteren Gruppensieger RSG Ginsheim III mit 0:1. Hier fehlte eigentlich nur etwas Glück in einem sehr spannenden Spiel.

Im zweiten Spiel kassierte SVE Christ/Fischer die nächste Niederlage mit 1:3 gegen die starke Mannschaft des RSV Hähnlein II. Im letzten Spiel ging es um alles. Es musste dem RMSV Rüsselsheim mindestens ein Punkt abgerungen werden. Hier war der als Ersatzcoach eingesprungene Jugendspieler Leonard Grebe voll und ganz gefordert. Durch die richtige Taktik wurde der RMSV Rüsselsheim mit 5:1 klar besiegt, was gleichzeitig den dritten Platz bedeutete und damit die Qualifikation für das Finale der Bezirksmeisterschaft am 02.04.2011. Hier trifft man dann mit den weiteren Qualifizierten auf die 7 Mannschaften, die sich zuvor für die Hessenliga qualifiziert hatten. Im Weltcup-Modus mit zwei Fünfergruppen wird dann der Bezirksmeister Hessen-Darmstadt 2011 ermittelt. 

Dort spielen dann die frischgebackenen Hessenmeister aus Erzhausen Tobias Bolduan/Kevin Epple ebenso mit wie weitere fünf südhessische Mannschaften, die sich für das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft qualifizierten. Diese Mannschaften bestätigen damit die hervorragende Nachwuchsarbeit  in Südhessen und die hohe Qualität der Bezirksmeisterschaft. Die Trainer Volker Baumann, Willi Deußer und Horst Kowatsch werden die Erzhäuser Mannschaften in den nächsten Wochen gut vorbereiten.

Hessenmeister 2011 Radball U13

Nach dem 3. Spieltag ist SVE Tobias Bolduan/Kevin Epple Hessenmeister 2011. Mit zwei Punkten Vorsprung auf die Verfolger RSG Ginsheim 1 und vier Punkten auf SV Nordshausen I sicherte sich das Team den verdienten Titel. Damit konnte der SV Erzhausen zum dritten Mal in Folge den Hessenmeistertitel in der Altersklasse U13 erringen, dies ist eine Serie, die in den letzten 10 Jahren kein Verein in Hessen schaffte. Die Trainer Horst Kowatsch, Volker Baumann und Willi Deußer liefern eine technisch anspruchsvolle Ausbildung der Sportler wie diese Ergebnisse zeigen.

Der schwere letzte Spieltag in Ginsheim begann mit einem hart erkämpften 1:0 Sieg gegen SV Nordshausen 1. Im zweiten Spiel folgte Angstgegner RSG Ginsheim 1. Trotz spielerischer Überlegenheit blieben die Tore für SVE Bolduan/Epple aus und es kam was kommen musste, zwei Konter führten zur 2:0-Niederlage. Damit war zwischenzeitlich die Meisterschaft wieder offen und RSG Ginsheim 1 punktgleich. Gegen die 2. Mannschaft der RSG Ginsheim konnte ein sicherer 3:0 Sieg erspielt werden und SVE Bolduan/Epple zeigte das sichere schnelle Kombinationsspiel, welches diese junge Mannschaft bereits auszeichnet. Im letzten Spiel gegen den RSV Hähnlein ging es um den Titel, da RSG Ginsheim 1 und SV Nordshausen 1 sich 2:2 trennten.

Mit einem Sieg sollte der 1. Titel des Duos eingespielt werden. Diesmal waren alle mitgereisten Eltern, Fans und der Fachwart Radball –Norbert Grebe- auf Sieg eingestellt und mit einem klaren 3:1 Erfolg folgte der triumphale Titel. Damit kann SVE Bolduan/Epple im Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft am 30.4.2011 um 14.00 Uhr in eigener Halle hoffentlich die Basis für das Halbfinale legen. Von sechs startenden Mannschaften kommen drei Teams ins Halbfinale. Der Vorstand der Abteilung Radsport des SV Erzhausen wünscht der Nachwuchsmannschaft an diesem Tag viel Erfolg und hoffentlich viele Zuschauer.

2 Wochen nach der Kreismeisterschaft, war Mörfelden erneut Austragungsort für die diesjährigen Bezirksmeisterschaften . Als erster Erzhäuser Starter trat Olaf Weyersbach  In der Klasse Schüler U13 an und fuhr mit 44,24 Punkten persönliche Bestleistung und auf Platz 1. Außerdem qualifizierte er sich mit dieser Punktzahl für die Teilnahme an der Hessenmeisterschaft. Als zweites ging für Erzhausen der 2er mit Merle Schwuchow und Marven Wolf  in der Klasse Schüler U15 an den Start. Trotz langer Verletzungspause und dem damit verbundenen Trainingsrückstand, fuhren die beiden mit 34,90 Punkten persönliche Bestleistung und sicherten sich damit Platz 1 und die Teilnahme an der Hessenmeisterschaft .

In diesem Zusammenhang ein besonderer Dank an die beiden Trainer Jessica Köhres und Volker Baumann, die mit dem taktisch auf den Punkt  zusammengestellten Programm diese Leistung ermöglichten. Im Nachmittagswettbewerb trat als nächster Starter Jonas Lotz in der Klasse Schüler U11 an. Er fuhr mit 31,05 Punkten persönliche Bestleistung und erreichte ebenfalls die Qualifikation für die Hessenmeisterschaft. In der Endabrechnung war dies Platz 3. Nach ihm fuhr Maximilian Eimuth als letzter Starter in dieser Gruppe, trotz Sturzpech noch 32,50 Punkte  heraus. Dies reichte zum Gewinn der Bezirksmeisterschaft und zur Qualifikation für die Hessenmeisterschaft. Parallel dazu fuhr Merle Schwuchow in der Klasse Schülerinnen U13 auf der zweiten Fahrfläche mit 50,35 Punkten persönliche Bestleistung und verpasste haarscharf Platz 1. Auch sie hat sich mit dieser Punktzahl für die Teilnahme an der Hessenmeisterschaft qualifiziert.

Verletzungsbedingt nicht an den Start gehen konnte Johanna Weyersbach im 1er und im 2er mit ihrem Bruder Olaf. Als letzte Erzhäuserin, belegte die dieses Jahr für den  RV Bürstadt startende Jennifer Leiser im 2er Kunstradfahren Juniorinnen U19 mit ihrer Partnerin Platz 1 mit 75,79 herausgefahren Punkten. Damit ist auch sie für die Hessenmeisterschaft qualifiziert. Auch im 1er ging sie noch an den Start und komplettierte mit  80,85 herausgefahrenen Punkten und dem  zweiten Platz den erfolgreichen Tag der Erzhäuser Sportler. Auch im 1er ist sie damit für die Hessenmeisterschaft qualifiziert. Resümee: Alle Sportler auf dem Podest, alle qualifiziert für die Hessenmeisterschaft – Mission erfolgreich erfüllt.

 Bild v.l.n.r.: Olaf Weyersbach, Maximilian Eimuth, Jonas Lotz, Marven Wolf, Johanna Weyersbach, Merle Schwuchow

Nachdem in den letzten Monate viele neue Übungen für die neuen Programme erlernt wurden, starteten die Aktiven der  Abteilung Kunstrad am Sonntag, 6.2.2011 bei den Kreismeisterschaften in Mörfelden das erste Mal  in diesem Jahr wieder unter Wettkampfbedingungen . In der Klasse Schüler U11 fuhr Maximilian Eimuth mit 35,04 Punkten persönliche Bestleistung  und sicherte sich damit die Kreismeisterschaft .

Der letztjährige Kreismeister Jonas Lotz belegte mit 28,26 ausgefahrenen Punkten Platz 3. Bei den Schülerinnen U13 sicherte sich Johanna Weyersbach mit 37,37 ausgefahrenen Punkten ebenfalls die Kreismeisterschaft.  Am Nachmittag startete sie dann erstmalig im 2er Kunstradfahren U13 zusammen mit ihrem Bruder Olaf.

Mit der neu einstudierten Kür wurden  18,18 Punkten erzielt, was ebenfalls zum Gewinn der Kreismeisterschaft ausreichte.  Danach startete Olaf Weyersbach noch im 1er Kunstradfahren Schüler U13 und sicherte sich auch hier mit 40,75 ausgefahrenen Punkten den Meistertitel. Verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnten Merle Schuchow und Marven Wolf.

Am 20.2. trifft man sich an gleicher Stelle in größerer Runde wieder zum Ausfahren des Bezirksmeistertitels 2011. Hier gilt es dann auch die Qualifikationshürden für die diesjährige Hessenmeisterschaft zu überwinden.

Foto von links nach rechts: Johanna Weyersbach, Olaf Weyersbach, Jonas Lotz, Maximilian Eimuth

Hessenmeisterschaft Radball U13

Auch nach dem 2. Spieltag ist SVE Tobias Bolduan/Kevin Epple ungeschlagen in Hessen. Damit gehört die Mannschaft zum engen Kreis der Titelanwärter für die Hessenmeisterschaft 2011. Mit zwei Punkten Vorsprung auf die Verfolger Nordshausen I und Hähnlein wird ein spannendes Finale in vier Wochen erwartet. Der Heimspieltag wurde in vier Spielen mit 12 Punkte und 17:1 Toren sehr erfolgreich gestaltet.

SVE Bolduan/Epple spielten unermüdlich nach vorne, jedoch konnten nicht alle klaren Chancen in Tore umgesetzt werden. Zum Glück für die Gegner, sonst wären die Ergebnisse noch deutlicher ausgefallen. Lediglich Darmstadt I mit dem Nachwuchsteam Markus Dörr/Luca Kovacevic hielten beim 2:1 ganz toll mit und schafften das einzige Gegentor gegen SVE Bolduan/Epple am 2. Spieltag. Die Trainer Horst Kowatsch, Volker Baumann und Willi Deußer werden die Mannschaft nun gezielt auf das Finale in Ginsheim einstellen.

Der Vorstand der Abt. Radsport wünscht den Sportlern viel Erfolg. Für interessierte Sportler ist das Training am Montag von 17.30-18.30 Uhr und am Dienstag von 17.30-18.45 Uhr. Mittlerweile können auch kleinere Sportler (2. Schulklasse) beginnen, da die Abteilung ganz kleine Räder erworben hat. Wer hat Lust, diesen rasantern Sport einmal kennen zu lernen?